Seydaland Vereinigte Agrarbetriebe GmbH & Co. KG | Biogasanlagen

Biogasanlagen

Biogasanlage I - Battin

Standort: Milchviehanlage Battin mit 1.200 Milchkühen. 

Leistung: insgesamt 716kWel. aus 1 Gas-Otto BHKW mit 716 kWel. im Container.

Input: täglich ca. 14 t Maissilage und Futterreste  und ca.100 m³ Rindergülle

Wärmenutzung: Eigenwärme Anlage, Beheizung Heizwasserspülung des Melkstandes sowie Erwärmung von Brauch und Heizwasser des Sozialteils am Rinderstall.


Biogasanage II+III - Arnsdorf

Standort: Arnsdorf Milchviehanlage

Leistung: insgesamt 2x 626kWel. aus 1 Gas-Otto BHKW im Container

Input: täglich 23 t Maissilage, 3 t Grassilage, 6 t Hirsesilage

Wärmenutzung: Eigenwärme Anlage, 2,5 km Fernwärmeleitung zur Einspeisung Stadtwerke Jessen, dort Beheizung von Wohn- und Geschäftshäusern. 


Biogasanlage IV - Seyda

Standort: Tieranlage mit 320 Milchkühen und 600 Sauen in Seyda.

Leistung: insgesamt 537 kW el. aus Gas-Otto-BHKW 

Input: täglich 10 t Maissilage, 10 t Grassilage und 40 t Rinder- und Schweinegülle.

Wärmenutzung: Eigenwärme Anlage, Beheizung der 600-er Sauenanlage, Versorgung Wohnheim Diest-Hof Seyda.


Biogasanlage V - Gadegast

Standort: Tierproduktionsanlage mit 900 Milchkühen in Gadegast.

Leistung: insgesamt 500 kW el. aus Gas-Otto-BHKW.

Input: täglich 3 t Maissilage, 4 Grassilage und 70 t Rindergülle.

Wärmenutzung: Eigenwärme Anlage, Beheizung Heizwasserspülung des Melkstandes sowie Erwärmung von Brauch und Heizwasser des Sozialteils am Rinderstall.


Biogasanlage VI - Elster

Standort: Tierproduktionsanlage Elster mit 500 Sauen.

Leistung: insgesamt 600 kW el. aus Gas-Otto-BHKW

Input: täglich 12 t Maissilage, 8 t Grassilage, 8t Hirse/Sorghumsilage und 14 t Schweinegülle.

Wärmenutzung: Eigenwärme Anlage, Beheizung Sportstätte, Grundschule und Kindergarten der Gemeinde Elster sowie Wohn-u. Geschäftshäuser.

Biogas kann‘s …

Alle unsere Biogasanlage vermarkten ihren Strom flexibel. Dazu sind unsere BHKW`s mit dem Netzbetreiber des Stromnetzes ständig online verbunden. Kommt es in diesem Netz zu Schwankungen, wird umgehend von uns Regelleistung abgerufen. In kürzester Zeit reduzieren dann unsere BHKW ihre Leistung um bis zu 50 % bis die Netzfrequenz wieder bei 50 Hertz liegt. Für uns ist diese Leistung nicht nur technischer Ansporn, sondern der Beweis, dass Biogas als einzige Regelkomponente für die angestrebten regenerativen Energieziele unverzichtbar ist.